iAqua-Seadart-Tauchscooter blau und rot am Strand

Tauchscooter entdecken & vergleichen - von iAqua bis Yamaha


In diesem Artikel beantworten wir die häufigsten Fragen rund um das Thema Tauchscooter und stellen Ihnen die neuesten und besten Tauchscooter verschiedener Hersteller vor. Entdecken Sie den Tauchscooter, Seascooter oder Unterwasser-Scooter von Scubajet, Sublue & Yamaha, von Geneinno, LeSwim oder iAqua, der für Ihren Anspruch ideal ist. So kann der Abenteuer-Urlaub oder die professionelle Tauch-Expedition beginnen! Mehr lesen!

Tauchscooter kaufen – Fragen & Antworten

Tauchen zählt zu den beliebtesten Wassersportarten. Weltweit erschließen sich Tauchern traumhafte Destinationen zur Erkundung der Unterwasserwelt – die Faszination für den Sport ist ungebrochen. Um den Tauchsport sicher, nachhaltig und erlebnisreich zu gestalten, entwerfen Hersteller laufend neue Konzepte. Ein innovatives Tauch-Gadget schlug in den letzten Jahren international besonders hohe Wellen: Der Tauchscooter oder Seascooter.

Was ist ein Tauchscooter?

Ein Tauchscooter ist ein Tauchgerät mit Elektromotor für eine Person, das die Fortbewegung unter Wasser erleichtert. Mithilfe des Elektroantriebs verdrängt das Gerät Wasser und zieht den Taucher weite Strecken durch die Tiefe, sodass schnellere, längere und tiefere Tauchgänge möglich werden. Geschwindigkeiten variieren je nach Modell zwischen 3 bis 25 km/h. Die Akkus der Unterwasser-Scooter lassen sich austauschen und sind teilweise sogar flugtauglich. Die Begriffe Tauchscooter, Dive-, Unterwasser- und Seascooter werden synonym verwendet. Einige Geräte lassen sich auch über Wasser verwenden. So kann der handliche Scubajet-Motor mit der passenden Ausstattung auch ein SUP-Board oder Schlauchboot antreiben. Und der Seabob sowie der iAqua Seadart lassen sich als Tauchscooter oder als Wasserschlitten nutzen.
iAqua Seadart Fun – längerer & schnellerer Tauchspaß

  • 15 km/h schnell
  • 70 Minuten Laufzeit
  • unter Wasser & auf dem Wasser einsetzbar


Wie funktioniert ein Tauchscooter?


Ein Tauchscooter erfüllt die Träume jedes Hobbyschnorchlers und Profitauchers. Wie ein Mini-Torpedo zieht er den Träger mit 3 bis 25 Stundenkilometern durchs Wasser. Dank des Elektromotors gleitet der Scooter ohne Kraftaufwand Ihrerseits durch die Tiefe. Bei hohen Geschwindigkeiten bewundern Sie entspannt die vorbeiziehenden Unterwasserwelten! Vor Ihrem geplanten Tauchgang befestigen Sie den Scooter an Ihrer Ausrüstung oder halten sich mit den Händen daran fest. Um ein eigenständiges Fortschwimmen des Geräts zu verhindern, funktionieren viele Scooter ausschließlich beim Berühren der Handgriffe. Verlieren Sie Ihren Scooter einmal aus der Hand, verlangsamt sich das Tempo automatisch und er bleibt nach wenigen Metern stehen. Somit ist das flotte Tauchgerät immer an Ihrer Seite. Geneinno S1 Trident – günstiger Mini Tauchscooter für Einsteiger.

  • 3,8 kg leicht - flugtauglicher Akku
  • 45 Minuten Laufzeit
  • Halterung für Go Pro Kamera
  • stylishes Design

Sind Tauchscooter mit Kamera erhältlich?

Die meisten Tauchscooter verfügen über keine integrierte Kamera, aber über eine passende Halterung. Klippen Sie Ihre Actionkamera an den Scooter und erhalten Sie einzigartige Filmaufnahmen mit Live-Effekt. Wenn Sie über keine passende Kamera verfügen, bietet Sublue auch wasserdichte Smartphone-Cases an, sodass Sie professionelle Unterwasser-Aufnahmen mit Ihrer Handy-Kamera machen können.
Sublue White Shark Mix – den Bestseller kennenlernen!

  • 2 Motoren für 520 Watt Leistung
  • 3,5 Kilogramm leicht – flugtauglich
  • Kamera-Halterung
  • praktischer Smartphone-Case erhältlich

Wofür eignen sich Tauchscooter?

Sea- oder Tauchscooter eignen sich insbesondere für lange Tauchtouren. Mit einem Tauchgerät sind Sie deutlich schneller unterwegs als ohne. Das bedeutet, dass sich Ihr Aktionsradius dramatisch vergrößert. Privaten Anwendern ermöglicht der Scooter ausgiebige Touren durch Riffe und Korallenfelder, die über die übliche Tauchzeit hinausgehen. Denn durch den sparsamen Einsatz eigener Kraft haben Sie mehr Energie, um Ihre Umgebung zu bestaunen. Doch das smarte Tauchgerät kommt auch in der Wissenschaft und im Militär zum Einsatz. Forscher und Forscherinnen schicken autonome Scooter auf Reisen, um schwer zugängliche Orte zu erkunden, wie Höhlen oder scharfkantige Riffe. Militär und Marine nutzen die Geräte, um ihre Spezialkräfte für lange Tauchgänge optimal auszurüsten. Im privaten Bereich lässt sich das Mini Tauchgerät von Scubajet besonders vielseitig einsetzen. So können Sie den Scubajet zum Tauchen und Schnorcheln nutzen oder auch mit einem Schlauchboot, SUP-Board, Kajak oder Kanu verbinden.
Scubajet NEO 500 W – vielseitiger & handlicher Jetantrieb

  • 8 km/h schnell
  • 100 Wh Akku - flugtauglich
  • 30-60 Minuten Laufzeit
  • 60 Meter maximale Tauchtiefe


Wie unterscheiden sich Profi Tauchscooter?

Hersteller wie Yamaha bieten verschiedene Serien für Profis und den Freizeitbereich an: Dabei überzeugen die Freizeit-Modelle durch leichte Handhabung, günstige Einstiegspreise und ein reduziertes Gewicht. So eignet sich das preisgünstige Modell Yamaha Seascooter Explorer auch für Kinder, während Profi Tauchgeräte wie der Yamaha Seascooter 220 Li leistungsstärkere Akkus besitzen, die längere Tauchgänge ermöglichen. Beim Seadart Pro von iAqua handelt es sich um einen Profi-Tauchscooter aus Carbon, der als der schnellste Tauchscooter der Welt gilt!
iAqua Seadart PRO – der schnellste Tauchscooter der Welt

  • aus Carbon gefertigt
  • 25 km/h schnell unter Wasser
  • bis zu 90 Minuten Laufzeit

Der IAQUA Seadart Max


Welche maximale Tauchtiefe kann ein Scooter erreichen?

Dank smarter Dekompressions-Technik erreichen moderne Tauchscooter 10 bis 60 Meter Wassertiefe. Zu den Modellen, mit denen Sie besonders tief tauchen können, zählt der Scubajet-Motor PRO mit passendem Tauchmodul. Bei derartigen Tiefen sind Sie mit einem professionellen Tauchgerät mit entsprechender Sicherheitstechnik grundsätzlich auf der sicheren Seite. Denn je mehr Schubkraft in einem Gerät steckt, desto wichtiger sind eine korrekte Handhabung und ein funktionales Notfallsystem. Der Scooter überwindet auch stärkere Gegenströmung mühelos. Gewässer mit starkem Wellengang und heftiger Strömung sind unabhängig von der Ausrüstung nur erfahrenen Tauchern zu empfehlen.
Scubajet PRO 1000 W – Profi-Tauchscooter

  • bis zu 60 Meter tief tauchen
  • 1000 Watt Motor
  • mit flugtauglichen Akkus (200 oder 400 Wh)
  • bis zu 11 km/h

Welche Tauchscooter & Seascooter Marken gibt es?

Scubajet – kleiner Alleskönner

Ob beim Tauchen, beim Stand-up-Paddling oder als Hilfsmotor für Schlauchboote – Der modulare SCUBAJET ist ein Wunder an Handlichkeit und Flexibilität. Mit nur ca. 3 kg Gewicht lässt sich der kleine Jet-Motor fast überall zum Einsatz bringen. Ein weiterer Clou: Die flugtauglichen Akkus, die sich aufeinander stecken lassen.

Sublue – zwei Motoren, wenig Gewicht

Bei Sublue handelt es sich um den Marktführer von Unterwasser-Equipement, wobei die Tauchscooter bereits renommierte Design-Preise wie den Reddot Award gewannen. Beliebt bei Einsteigern ist der Sublue White Shark Scooter, der mit einem Gewicht von nur 2,9 Kilogramm als kleinster Tauchscooter der Welt gilt.

Yamaha (Seadoo) – Tauchscooter für Profis & Anfänger

Yamaha hat kürzlich die Produkt-Palette von Sea-Doo übernommen. Inzwischen hat Yamaha weitere Modelle und Serien für unterschiedliche Ansprüche entwickelt. Die Yamaha Seascooter überzeugen mit Hightech-Technologie Profitaucher, Sporttaucher und Schnorchler gleichermaßen.

Seabob – 20 km/h schnell tauchen & gleiten

Der Seabob des deutschen Herstellers Cayago war einer der ersten Tauchscooter auf dem Markt. Leistungsstarke Jet-Antriebe sorgen dafür, dass die farbenfrohen Wasserschlitten & Divescooter 22 km/h über Wasser und 20 km/h unter Wasser erreichen können. Derzeit bieten wir den Seabob nicht bei Luxury-Gadgets an. Ein vergleichbares Produkt in unserem Sortiment ist der über 20 km/h schnelle Seadart von iAqua, der zudem den klaren Preis-Vorteil bietet.

iAqua Seadart – extrem schnelle Tauchscooter

Die avancierten iAqua Seadarts mit Jet-Antrieb lassen sich wie der Seabob als Unterwasser-Scooter und Wasserschlitten nutzen. Dabei ermöglicht ein Samsung-Akku eine Laufzeit von bis zu 90 Minuten. Gänzlich aus Carbon gefertigt ist der iAqua Seadart Pro mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h der schnellste Tauchscooter der Welt.

Geneinno – Mini Tauchscooter zum Einstiegspreis

Die Mini Tauchscooter von Geneinno wiegen mit Akku nur 3,8 Kilogramm und überzeugen durch ein minimalistisches zweifarbiges Design und ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.

LeSwim – den Preissieger entdecken

Unser derzeit preisgünstigstes Modell ist der VxFly LeSwim S2 Tauchscooter. Er wiegt 4,8 Kilogramm und kann bis zu 6,5 km/h schnell werden. Mit diesem Modell ist eine maximale Tauchtiefe von 50 Metern möglich.

Leistungsstarke Tauchscooter kaufen – online oder in unserem Kölner Store

Entdecken Sie auf unserer Seite leistungsstarke und hochfunktionale Seacooter! Mit einem Tauchscooter sind Sie bestens für Ihre nächste Tauchtour ausgerüstet. Sie haben noch Fragen? Unser fachkundiges Team berät Sie gerne telefonisch. Oder besuchen Sie uns in unserem Store in Köln. Wir freuen uns auf Sie!
Telefonische Beratung unter:
+49 (0) 221 945 886 04
+49 (0) 178 878 33 17
Mo-Fr, 10:00 - 18:00 Uhr,
Sa, 11:00 - 16:00 Uhr.